Schüleraustausch mit französischer Partnerschule

Seit 1992 verbindet eine lebendige Partnerschaft die Dörfer Margetshöchheim und Biéville-Beuville in der Normandie, ca. 8 km von der Departementhauptstadt Caen entfernt.
Parallel zur Jumelage der Gemeinden entstand unter der Leitung von Rektor Ernst Kinzinger ein Schüleraustausch mit der École primaire. Konrektorin Elisabeth Schlick hatte schon 1992 an der Grundschule eine Arbeitsgemeinschaft Französisch ins Leben gerufen. Die Kinder lernten ab der 2. Klasse freiwillig als erste Fremdsprache Französisch.
Im Juni 1997 fuhren die ersten Viertklässler unserer Grundschule ins Partnerdorf. Ungewohnt war für uns die Unterrichtszeit bis 16:00 Uhr und das Essen in der Schulkantine.
Dieser Austausch besteht immer noch, jetzt im 17. Jahr. Fast in jedem Jahr fuhren im April oder Mai die normannischen Schüler für eine Woche nach Unterfranken und einige Wochen später die fränkischen Schüler in die Normandie. Von Anfang an lag der Schwerpunkt auf dem Kennenlernen des Schul- und Familienlebens. Bis heute ist für die französischen Grundschüler der Mittwoch schulfrei, eine sehr günstige Gelegenheit, das Familienleben zu erfahren.
Solche langjährigen Projekte können nur aufgrund des Engagements bestimmter Personen verwirklicht werden. Auf französischer Seite ist hier in erster Linie Monsieur Alain Manquer, der langjährige Directeur der Grundschule zu nennen. Seit 1997 war er immer wieder Besucher bei uns und hat die Organisation vor Ort in Biéville-Beuville verantwortet. Danke! Jetzt ist er im verdienten Ruhestand. Brigitte Moisnard ist das zweite Standbein. Eigentlich ist sie die Vorsitzende des örtlichen Partnerschaftskomitees, aber immer bereit, wenn es heißt, “Gruppen brauchen Begleitung“.
Bis zu ihrer Pensionierung engagierten sich auf unserer Seite Ernst Kinzinger und Elisabeth Schlick, später übernahmen die Organisation des Austausches Maria Lenz und Ursula Groksch.
Monsieur Poplin, der neue Directeur, hat in diesem Schuljahr die Margetshöchheimer Schüler zu einem Besuch eingeladen. Er wird unterstützt von der Lehrerin Danielle Forget, die sehr gut Deutsch spricht.
Wir sind guten Mutes, dass die lebendige Freundschaft zwischen unseren Schulen und vielen Familien in der Normandie und in Unterfranken Bestand haben wird. Je besser wir uns kennen, die Sprache sprechen, den Alltag erleben und die Lebenshintergründe erfahren, desto friedlicher wird ein Zusammenleben in Europa sein.
École Primaire Biéville-Beuville
Partnergemeinde Biéville-Beuville
Partnerschaftskomitee
Freundschaft ist mehr als ein Schüleraustausch
Wiedersehen in der Normandie
Partnerschaftspreis des Bezirk Unterfranken

Zusätzliche Informationen